Interkulturelle Initiativen…
… und Orte philosophischen Handelns

Die Eintragungen auf dieser Seite waren ursprünglich, d. h. in der Phase der Konzeptionsfindung, nicht vorgesehen. In der Philosophie zwischen Forschung, Autorendasein und beruflicher Orientierung hin und her pendelnd, war uns ein entscheidender, im Grunde seit jeher mit allem ernsthaften Philosophieren innig verbundener Bereich verborgen geblieben: das über alle Ideologien hinaus wie allem Effektivitätsdenken voraus gehende Interesse am anderen.
Daß die Seite dennoch entstand, ist einem bekannten, gleichwohl aber immer wieder überraschenden Phänomen zuzuschreiben. Setzt man eine Idee in die Tat um, entstehen aus der Tat neue Ideen. Was hier mächtig klug klingt, ist letztlich banal. Mit der Idee, Philosophie einem interessierten Publikum nahe zu bringen, wendet sich philosophers today an die Öffentlichkeit. Klaudius Gansczyk, Philosophie-Pädagoge und Vorstandsmitglied der «Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie», sieht die Seite und schreibt, weil philosophers today
für ihn offensichtlich in eine den engen Expertenkreis der Fakultäten und Kongresse verlassende Richtung weise, “darf ich Sie ganz besonders auf die Homepage … aufmerksam machen“. Sie dürfen, Herr Gansczyk, und wir bedanken uns. Hier ist das Resultat bzw. der Anfang davon:
philosophische Initiativen, die sich darum bemühen, Brücken zwischen Kulturen, Weltanschauungen, Epochen… zu errichten:







HERAUSGEBER




ANZEIGEN


Lara Bandilla


Das offizielle philosophers today-Shirt zum Kaufen:



LINKPARTNER

1

Die Seite, auf die Klaudius Gansczyk hinwies, ist die Homepage der «Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie». Der 1992 gegründete Verein hat Mitglieder in allen Erdteilen. Sein erklärtes Ziel ist es, die engen Schranken der eigenen kulturellen Bedingtheiten zu öffnen und sich mit den philosophischen Bemühungen anderer Kulturen auseinander zu setzen. Das Ergebnis der Diskussionen ist in zahlreichen Publikationen dokumentiert.


Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie e.V.
Société de Philosophie Interculturelle
Society of Intercultural Philosophy

http://www.int-gip.de


LINKPARTNER

2

Eine der interessantesten Seiten im Internet ist die Homepage der Online-Zeitschrift "polylog". Sie beinhaltet u.a. eine reiche Anzahl von Texten, die sich mit der interkulturellen Begegnung mit Afrika (und Asien) befassen. Die Adresse lautet:

LINKPARTNER


http://www.polylog.org/

Weiterführende Links zu regionalen Philosophien und interkultureller Philosophie, zum Beispiel der Seite «Culture and Ethnicity in Philosophy»  von Bruce Janz, finden Sie

http://www.polylog.org/serv/rp-de.htm


LINKPARTNER

3

Ein eigenes Linkregister zur Interkulturellen Philosophie bietet die Bücherei.philo.at


http://buecherei.philo.at/interkult.htm


4

Empfehlenswert ist weiterhin die Page des «Instituts für Auslandsbeziehungen e.V.» (ifa). Der Verein ist im Rahmen der Auswärtigen Kulturpolitik Deutschlands im Dialog mit in- und ausländischen Partnern tätig. Ziel ist die Förderung friedlicher Beziehungen und gegenseitigen Verständnisses zwischen den Kulturen und Nationen durch internationale kulturelle Zusammenarbeit. Dabei fördert das Institut für Auslandsbeziehungen auf der Grundlage des erweiterten Kulturbegriffs insbesondere Kunst, Bildung und Erziehung im Dienste der Völkerverständigung.

http://www.ifa.de/deindex.htm


5

Das Modul «Interkulturelles Lernen», der Datenbank für internationale Jugendarbeit (DIJA) des IJAB e.V., ist neu überarbeitet. Mit Hilfe von Dokumenten, Literatur, Methoden und Adressen sowie nützlichen Links gibt die Datenbank AnfängerInnen und Fortgeschrittenen Anregungen und Hilfestellungen für die Durchführung internationaler Begegnungen. Gezielt gesucht werden kann zu folgenden Themen: Interkulturelles Lernen, Begegnung, Partner, Rahmenbedingungen, Planung, Programm, Sprache, Konflikte, Auswertung, Aus- und Fortbildung.

http://www.dija.de


LINKPARTNER

6

Durch das Engagement von Rudolf Kuhr, ebenfalls Philosophie-Pädagoge, entstand 1994 die «Humanistische Aktion für verantwortliche Menschlichkeit». Die gemeinnützige Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, eine sinnvolle Lebensgestaltung auf Basis einer vernunft- und naturgemäßigen Orientierung für Mensch, Gesellschaft und Umwelt zu fördern. Wie Kuhr im Vorwort seiner Website schreibt:
“Humanismus ist ein Denken und Handeln, das sich an der Würde des Menschen orientiert und dem Ziel menschenwürdiger Lebensverhältnisse dient. Diese Homepage soll den Gedanken des Humanismus als alternative ethische Orientierung verbreiten helfen, weil die bisher maßgebenden Orientierungen offensichtlich versagt haben."

Weitere Auskünfte gibt

http://www.humanistische-aktion.homepage.t-online.de/andres.htm


LINKPARTNER

7

Nicht (nur) dem interkulturellen, vor allem aber dem weltanschaulich, historisch und zwischenmenschlich übergreifenden Dialog widmet sich der in München ansässige Verein «Die Philosophen. Institut für dialogische und angewandte Philosophie e.V.». Sie finden die Seite bei:

http://www.die-philosophen.de/


8

Eine auf mehrere Jahre Jahre angelegte Veranstaltungsreihe mit internationaler Beteiligung hat der Verein "Borderless Philosophy" unter Mitwirkung der «Initiativen Wirtschaft für Kunst» ins Leben gerufen.
Die geplanten Themen des Kongresses «Interkulturelles Philosophieren» lauten: Populismus; die europäische Union, offene/ geschlossene Gesellschaft; Weltideologien; Mensch oder die Jahrtausendwende; Staat (seine gegenwärtige Rolle auf sozialer, politischer und wirtschaftlicher Ebene); die Postmoderne; Gerechtigkeit; Religionen; die Informationsgesellschaft; die Philosophie des Geldes; Alltagsdenken

http://www.iwk.at/


LINKPARTNER

9

Ergänzend sei einmal mehr auf die wichtige Seite «Guide to Philosophy on the Internet» von Peter Suber hingewiesen, die mit einer Vielzahl weiterführender Links zur afro-amerikanischen, afrikanischen, indischen und taoistischen Philosophie aufwartet

Guide to Philosophy on the Internet
Peter Suber, Philosophy Department, Earlham College

http://www.earlham.edu/~peters/philinks.htm


歩み値で小口の買いが続いて少しづつ下値を切り上げる展開になっていても、テクニカルのフシ目で大口の売り板が置かれるとその手前の板で利食いの売りが大量に出ます。