philosophers today


Dr. phil. Horst Müller

* Neustadt bei Coburg (1945)


Datum der Eintragung
10
. Oktober 2001
http://www.praxisphilosophie.de

http://www.philosophers-today.com/bibliothek/horst-mueller/herausgeber.html

mailto: dr.horst.mueller@t-online.de

Meuschelstr. 30
90408 Nürnberg
Deutschland

Tel. +49 - (0)911 - 231-2396
priv +49 - (0)911 - 337781
FAX +49 - (0)911 - 337781
Beruf
Philosoph, Autor (nebenberuflich)
Sozialinformatiker

Metier
* Erkenntnistheorie
* Sozial- und politische Philosophie
* Stadtsoziologie
*
Philosophie + Ökonomie / Ökologie
Intentionen und Ziele
Ausformung einer zeitgemäßen politischen Philosophie, welche die besten Elemente der kritischen, utopisch inspirierten Theorie vereinigt und als Konkrete Praxisphilosophie weiterbildet. Überschreitung der klassischen Kritik der politischen Ökonomie, des unvollendeten Projekts der Marxschen Kapital-, Entfremdungs- und Krisentheorie, hin zum positiven Konzept einer Sozialwirtschaft als Alternative zur Kapitalwirtschaft. Beiträge zu einer fundierten Politik der gesellschaftlichen Transformation
Motto oder Zitat
Man vergilt es seinem Lehrer schlecht, wenn man immer nur der Schüler bleibt
Nietzsche
Publikationen

Marx, Mead und das Konzept widersprüchlicher Praxis
In: Zeitschrift für Soziologie (ZfS), Jahrgang 12, Heft 2, April 1983
S. 119-138
Download siehe http://www.praxisphilosophie.de

Praxis und Hoffnung
Studien zur Philosophie und Wissenschaft gesellschaftlicher Praxis von Marx bis Bloch und Lefebvre

Germinal Verlag, Bochum 1986


Konkrete Praxisphilosophie und Theorie der ökonomischen Transformation
in: VorSchein
Blätter der Ernst-Bloch-Assoziation; Nr. 15
Dokumentation der Tagung zum zehnjährigen Bestehen der Ernst-Bloch-Assoziation
Nürnberg 1996. S. 78-127

Philo-Verlag, Berlin


Asche und Glut des Marxismus. Bilanz und Perspektiven 30 Jahre nach der Studentenbewegung in der Zeit der Globalisierung
in: VorSchein
Blätter der Ernst-Bloch-Assoziation; Nr. 18/19
Nürnberg November 2000. S. 66-90
Philo-Verlag, Berlin


Bloch, Kofler und das Projekt einer utopisch-kritischen Wissenschaft gesellschaftlicher Praxis
in: Jünke Christoph (Hrsg.)
Am Beispiel Leo Koflers. Marxismus im 20. Jahrhundert
Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 2001, S. 212-235


Die Staatsquote und Transformationstendenzen in Wirtschaft und Gesellschaft
in: UTOPIE kreativ Nr. 132
Oktober 2001, S. 909-924


Theoretische Wurzeln und Arbeitsaufgaben des Praxiskonzepts
in: Volker Caysa / Helmut Seidel / Dieter Wittich (Hrsg.)
Zum philosophischen Praxis-Begriff
Die zweite Praxis-Diskussion in der DDR

Texte zur Philosophie Heft 12, S. 141-164
Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen 2002

Perspektiven der gesellschaftlichen Transformation
Zur Diskussion von Immanuel Wallersteins „Utopistik“
Teil 1 - Der Eintritt in die Übergangsperiode. S. 8-18
in: Zeitschrift grundrisse, Nr. 9, S. 8-18
Wien 2004

Perspektiven der gesellschaftlichen Transformation
Zur Diskussion von Immanuel Wallersteins „Utopistik“
Teil 2 - Von der Krisen- zur Transformationstheorie
in: Zeitschrift grundrisse, Nr. 10, S. 4-14
Wien 2004


Karl Marx, der Marxismus und die Philosophie der Praxis.
Zur Re-Konzeptualisierung der politischen Philosophie

in: Aufklärung und Kritik, Sonderheft 10/2005, S. 179-193


* Zur Selbstverständigung über Kämpfe und Wünsche (Einleitung), S. 7-22
* Der Bogen Feuerbach, Marx, Bloch, Bourdieu, S. 24-40
* Zur Neuordnung des theoretischen Feldes der politischen Ökonomie, S. 182-206
* Sozialwirtschaft als Systemalternative, S. 254-289

in: Horst Müller (Hg.)
Das PRAXIS-Konzept im Zentrum gesellschaftskritischer Wissenschaft
Beiträge und Quellen einer Tagung
BoD-Verlag Norderstedt, Oktober 2005


Horst Müller (Hg.)
Die Übergangsgesellschaft des 21. Jahrhunderts
Kritik, Analytik, Alternativen
BoD-Verlag Norderstedt, Oktober 2007
ISBN 978-3-8334-9769-8